Die Lunge fit mit Airofit – der Lungentrainer

Eine starke Lunge steigert die Lebensqualität

Atemtraining bzw. Lungentraining haben einen größeren Effekt auf Gesundheit und Lebensqualität, als sich viele vorstellen können. Gute, fokussierte Atemübungen ohne und besonders mit Therapiegeräten können einige Dinge im Leben spürbar verbessern. So können die Symptome von Atemwegserkrankungen gelindert, Schleim in den Atemwegen gelöst und das Schnarchen vermindert werden. Auch die Performance bei Sängern und Blasinstrument-Musikern kann man erhöhen und und die Leistungsfähigkeit bei Sportlern messbar steigern. Der positive Effekt ist abhängig von der individuellen Zielstellung, der Trainingstechnik und dem Atemtherapiegerät.

Besser Leben dank guter Atmung

Eine weit verbreite Meinung ist, dass man die Lunge selbst bzw. direkt trainieren kann. Das ist eine Fehleinschätzung. Man kann die Lunge umgebenden Muskeln (auch bis zum am Hals) sowie das Zwerchfell trainieren und gleichzeitig überschüssiges Bauch- und Brustkorbfett verringern. Dadurch bekommt die Lunge mehr Platz und kann mit ihren hunderten Millionen Lungenbläschen ihre meistens nicht voll genutzte Kapazität besser für ihre Arbeit nutzen: Sie bringt den notwendigen Sauerstoff in den Blutkreislauf, entnimmt das Kohlenstoffdioxid und sondert Schadstoffe aus. Ein leichter Anfang, ist schon eine gesunde, aufrechte Körperhaltung. Das Thema Lunge ist sehr komplex. Sie sollten sich deshalb bei weiterführendem Interesse fach-medizinisch informieren. Dieser Beitrag behandelt die Vorteile des Atemtrainings im allgemeinen und im besonderen mit dem Airofit Lungentrainer.

Der Airofit Atmungstrainer

Atmungstrainingssystem mit Köpfchen: Airofit

Ursprünglich wurde Airofit von der dänischen MedTech-Firma AMBU als medizinischer Helfer für die Asthma- und COPD-Hilfe entwickelt. Seitdem gibt es eine andauernd wachsende Fangemeinde bei Sportlern und Leistungssportlern. Er ist das weltweit erste datengesteuerte Atmungstrainingssystem, das die Atemmuskelkraft, -geschwindigkeit und -effizienz dokumentieren, verfolgen und optimieren kann. Die mitgelieferte App speichert Daten verschiedener Zeiträume vom letzten Tages bis hin zum letzten Jahr. So ist es komfortabel möglich, die persönliche Entwicklung zu verfolgen und zu vergleichen. Eine solche Datenauswertung ist außergewöhnlich.

Die Benutzung des Atmungstrainers bringt aber noch weitere Vorteile gegenüber vielen anderen Geräten. So kann Airofit problemlos während des Trainings und fast jeder anderen Tätigkeit benutzt werden. Davon ausgenommen sind natürlich Sprachaktivitäten oder z.B. das Spielen von Blasinstrumenten. Diese kreative Benutzerfreundlichkeit macht Airofit zum zukunftsweisenden Konzept im Vergleich zu vielen anderen Atemtrainern. Der Sauerstofffluss wird während den Übungen nicht eingeschränkt und da das Training Ihre Bewegungsmuskeln nicht negativ beeinflusst.

Atemtraining mit Überblick

Wie bereits geschrieben, besteht das Trainingssystem aus einem leichten Atmungstrainer und einer mobilen Anwendung, einer Software für das Smartphone, auch App genannt. Der Trainer misst alle Atmungsdaten, welche in Echtzeit auf Ihrem Smartphone berechnet und angezeigt werden. So bekommen Sie ein Live-Feedback mit dem Sie Ihre Fortschritte sofort und auch über lange Zeiträume verfolgen können. Auch können alle Airofit Trainingseinheiten individuell angepasst werden. Unter anderem auf körperliche Fähigkeiten, Geschlecht, Alter und Vorlieben. Airofit misst die inspiratorische und exspiratorische Kraft (Einatmung und Ausatmung), die Vitalkapazität, also das Lungenvolumen zwischen größter Einatmung und größter Ausatmung und stellt die Messdaten als Grundlage für das aktuelle Training zur Verfügung.

Und es gibt noch eine praktische Funktion: Alle Ergebnisse und Messungen werden dem Personendurchschnitt gleichen Geschlechts, Alters und Gewichts gegenübergestellt. So bekommen Sie einen unmittelbaren Vergleich ihres körperlichen Zustands gegenüber dem Bevölkerungsdurchschnittswert.

Airofit – das Multitalent

Im Kontrast zu anderen Apparaten arbeitet Airofit mit verschiedenen Atmungsbereichen. Andere Anbieter trainieren nur die inspiratorische und gelegentlich die exspiratorische Kraft – Airofit trainiert immer beide Kräfte. Außerdem die Vitalkapazität, die anaerobe Schwelle, die Revitalisierung und weitere Bereiche. Alle Airofit Prozesse und Programme wurden mit ausgesprochenen Atmungsexperten wie Dr. Mike Maric, ehemalige Weltmeister im Freitauchen, entwickelt. Die Vorteile eines Atemtrainings ohne und mit Trainingshilfe werden in vielen Forschungsarbeiten und Studienbelegt. Airofit unterstützt und assistiert Profi- und Amateursportlern, Menschen mit Atemproblemen bei Anstrengungen, und allen, die an Lungenproblemen wie Asthma oder COPD leiden. Kurze 10 bis 20 Minuten Atemtraining am Tag können für eine höhere körperliche Leistungsfähigkeit und für Ihr allgemeines Wohlbefinden sorgen.

Asthma- und COPD-Hilfe durch Airofit

Erkrankungen wie chronische Bronchitis oder Asthma kommen mit unangenehmen Auswirkungen wie Atemnot und Atembeschwerden. Airofit wurde aus diesem Grund als medizinischesHilfsmittelfür die Asthma- und COPD-Thematik entwickelt. Die chronisch obstruktive Lungenerkrankung COPD ist ein Sammelbegriff für Atemwegserkrankungen wie Emphysem, chronische Bronchitis oder refraktäres Asthma (COPD Foundation). Die Hauptursache ist ein ungesunder Lebensstil, angeführt von Nikotingenuss durch Rauchen. Die Erkrankung ist zunehmend und beim heutigen Stand der Wissenschaft nicht heilbar. Klassische Symptome sind Husten, Atemnot und Auswurf. Das Leben mit COPD erschwert es, bzw. hindert Menschen, sich körperlich zu betätigen. COPD Patienten die Airofit anwenden sagen aus, dass sie ihre Vitalkapazität und ihr allgemeines Wohlbefinden nach wenigen Trainingswochen mit dem Gerät verbessern konnten. Erste Anwender erzählen zudem von positiven Effekten in Bezug auf Schlaf-Apnoe.


Studien zu Atemtraining und Airofit

Anstrengungen länger zumutbar (englisch)
Längere Vollbelastung bei Leistungstests (englisch)
Airofit Test unter Leistungsbedingungen (englisch)